top of page

Vorteile branchenspezifischer E-Commerce-Lösungen


Vorteile branchenspezifischer E-Commerce-Lösungen

Jede Branche unterscheidet sich auf bestimmte Art und Weise . Wenn man vor der Wahl des richtigen E-Commerce-Systems steht, fällt einem auf, dass branchenspezifische und branchenunspezifische Lösungen am Markt existieren. Doch macht das wirklich  einen Unterschied? Wir beleuchten in diesem Blogartikel die Vorteile branchenfokussierter E-Commerce-Lösungen und helfen Ihnen damit die richtige Entscheidung zu treffen.


Branchenunspezifische E-Commerce-Lösung

Woran erkennt man eine branchenunspezifische Lösung? Sie zeichnet sich durch den Einsatz von Standardfunktionen aus, die für den Einsatz von E-Commerce allgemein notwendig sind, wie beispielsweise die Warenkorbfunktionalität oder Basis-Kundenmanagement. Ebenfalls ist die Benutzeroberfläche eher generisch und nicht speziell auf die Präferenzen und Erwartungen der Kunden ausgelegt. Ein gravierender Punkt ist das Fehlen von branchenspezifischer Integrationen, die erst einen sinnvollen Einsatz bei Ihren Kunden ermöglichen, bspw. die Anbindung eines ERP-Systems. Je nach Anforderung kann der Einsatz von spezialisierten Marketing- und SEO-Tools sinnvoll sein, die jedoch bei Standardsystemen oft nicht enthalten sind - was ebenfalls auf Compliance- und Sicherheitsfunktionen zutrifft. Der Grund dafür ist die fehlende Flexibilität und Anpassung des Systems, welche es einem nicht ermöglicht, die Lösungen auf bestimmte Anwendungsfälle zu konfigurieren. 


Branchenspezifische E-Commerce-Lösung am Beispiel industrieller Mittelstand

Und woran erkennt man eine branchenspezifische E-Commerce-Lösung, bspw. für den industriellen Mittelstand? Spezielle Funktionalitäten, die für die Branche obligatorisch sind, können häufig im Standardpaket der E-Commerce-Lösung ausgewählt werden. Diese Funktionen umfassen beispielsweise das Anzeigen und Anfragen von Produkten ohne Preis bzw. eine allgemeine Anfragefunktion oder die Integration von komplexen Produktkatalogen. Oft sind die Produktdaten noch nicht in einem Zustand, dass sie reibungslos in das System eingespielt werden können. Hier kann Unterstützung bei der Produktdatenaufbereitung sinnvoll sein, damit die Daten im bestmöglichen Zielformat aufbereitet werden. Ebenfalls ist die Benutzeroberfläche auf die bestimmten branchentypischen Prozesse und Nutzerverhalten zugeschnitten. Einer der wichtigsten Punkte ist die Integration von branchenspezifischen Systemen, bspw. eines ERP-Systems. Dies ist entscheidend, um Effizienz zu steigern, Datenkonsistenz zu gewährleisten und umfassende Kunden- und Produktdaten in Echtzeit zu liefern. Der industrielle Mittelstand zeichnet sich durch komplexe Preisstrukturen aus, die in einem System zwangsweise abgebildet werden müssen. Hierbei handelt es sich beispielsweise um kunden- oder länderspezifische Preisvereinbarungen und Mengenrabatten. Ebenfalls sollte das System die verschiedenen im CRM hinterlegten Kundengruppen mit den jeweiligen Bestellberechtigungen abbilden können, damit wirklich auch nur die Besucher den Bestellprozess abschließen können, die dazu befugt sind. Branchenspezifische Sicherheits- und Compliance-Standards sollten von der Lösung berücksichtigt werden, einschließlich Datenschutz und Transaktionssicherheit. Damit Ihre Kunden das bestmögliche Einkaufserlebnis auf der Plattform haben, sollte das eigene Kundenportal angebunden werden können oder ein Kundenportal als Teil der Lösung vorhanden sein. In einem Kundenportal können die Kunden neben Informationen zu Bestellhistorie, Rechnungen, Lieferstatus auch Informationen zu ihren Maschinen erhalten, um gegebenenfalls direkt etwaige Ersatzteile bestellen zu können. Da die meisten Unternehmen im industriellen Mittelstand nur auf den B2B Markt fokussiert sind,  sollte die Lösung B2B-spezifische Anforderungen abbilden, wie bereits unter entsprechenden Funktionalitäten erwähnt. Schlussendlich sollte das System ebenfalls einen Wert auf mobile Zugänglichkeit legen, denn so ermöglichen Sie Ihren Kunden von überall aus zu interagieren.


Tipp von uns:

Wählen Sie ein System aus, das nicht starr in der Struktur ist, sondern sich auf bestimmte Anwendungsfälle und Anforderungen ergänzen lässt. Hierbei sollte ein Softwareanbieter ausgewählt werden, der eine Weiterentwicklung des Systems ermöglicht und sie bestmöglich in-house anbietet. Erstellen Sie zuerst eine Liste an Anforderungen, die Sie an die zukünftige E-Commerce-Lösung haben und besprechen Sie diese mit uns. Wir werden Ihnen die bestmögliche Umsetzung präsentieren damit Sie schnell und erfolgreich ins E-Commerce-Business starten können.


Possehl Online Solutions ist Anbieter branchenspezifischer E-Commerce-Lösungen

Wir haben uns seit unserer Entstehungsgeschichte darauf spezialisiert, die bestmögliche E-Commerce-Lösung für den industriellen Mittelstand zu entwickeln und am Markt anzubieten. Uns zeichnet neben den bereits genannten branchenspezifischen Funktionen vor allem unsere Geschichte und Herkunft aus. Die Possehl Online Solutions ist aus einem Expertenteam gegründet worden, das in der Vergangenheit bereits einen sehr erfolgreichen Marktplatz bei manroland Goss umgesetzt und weiterentwickelt hat. Als Teil der Possehl-Gruppe – 215 Konzerngesellschaften und 5,8 Mrd. € Umsatz in 2023 – haben wir innerhalb der Gruppe bereits vielfach erfolgreich E-Commerce-Lösungen implementiert und den Unternehmen zu Mehrumsatz und optimierten Verkaufsprozessen verholfen.


Vereinbaren Sie gerne einen Termin zu einem unverbindlichen Gespräch und lassen Sie uns auch Ihnen helfen, im B2B E-Commerce erfolgreich Fuß zu fassen.



209 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Σχόλια

Βαθμολογήθηκε με 0 από 5 αστέρια.
Δεν υπάρχουν ακόμη βαθμολογίες

Προσθέστε μια βαθμολογία
bottom of page