top of page
Success Stories der Possehl Online Solutions Referenzen

Unser Ziel ist der digitale Erfolg unserer Kunden

SweetConnect

Possehl_Digital_POS_1 – 29.png

Der digitale Marktplatz für die Süßwarenindustrie

Mit SweetConnect haben sich Partner aus der Entwicklung und Fertigung von Spezialmaschinen für die Süßwarenindustrie zusammengeschlossen, um das Know-how der Prozesskette zu bündeln und in einer digitalen Plattform übersichtlich und einheitlich darzustellen und zu steuern.

SweetConnect Marktplatz auf einem Mac von Possehl Online Solutions

Die Herausforderung

Bestellung von Ersatzteilen

SweetConnect zeigt heute den gesamtheitlichen Prozess über unterschiedliche Maschinenhersteller einer Fertigungskette an. Dieser Digital Twin gibt dem Süßwarenhersteller die Möglichkeit auf Störungen zu agieren oder die Wartung zu überwachen.

Die SweetConnect Kunden kaufen heute Ersatzteile über direkte Vertriebswege der einzelnen Hersteller. Die Herausforderung liegt in der Digitalisierung des Bestellprozesses. Derzeit müssen so teilweise bei beiden Parteien die Prozesse gepflegt werden.

Die Lösung

Eingebundener Marktplatz

Mit Possehl Online Solutions konnte sich die SweetConnect auf eine branchenfokussierte Marktplatzlösung einigen, die es den Herstellern ermöglicht, Ersatzteile direkt in der Plattform zu verkaufen. Auf dem Marktplatz sind herstellerübergreifende Bestellungen möglich.

Die Hersteller werden in separaten Integrationsprojekten an die Plattform angebunden. SweetConnect gibt als Plattform-Betreiber die Aufbereitung, UX & UI und die Marketingstrategie vor.

Das Ziel

Nahtlose Nutzererfahrung und steigende Online-Umsätze

Mit Hilfe der Plattform und dem Hersteller-übergreifenden Ansatz soll die Hemmschwelle für Online-Bestellungen bei Kund:innen von den SweetConnect Herstellern sinken. Dabei hilft die Anbindung per OCI-Schnittstelle (in Planung).

Langfristig wird die Plattform immer mehr Hersteller zulassen und als der Anlaufpunkt für die Industrie gelten. Die Nutzererfahrung wird sich in Zusammenarbeit mit den Herstellern verbessern.

Der Kunde

Herstellerübergreifende Zusammenarbeit

Das Erfolgsrezept der laufenden Integration der SweetConnect Plattform ist die offene und transparente Arbeitsweise zwischen den Vertretern der SweetConnect und den Herstellern, die ihre Unterschiede in der Unternehmenskultur, Datenanbindungen und Systemlandschaften hinter einer gemeinsamen Mission vereinen.

BOWE GROUP 

Possehl_Digital_POS_1 – 2.png

Intralogistik

Die BOWE GROUP ist einer der weltweit führenden Anbieter für intelligente Automatisierungs- und IoT-Lösungen entlang der gesamten innerbetrieblichen Wertschöpfungskette. Das Geschäftsmodell umfasst Aktivitäten in den Geschäftsbereichen Dokumenten- und Kartenweiterverarbeitung sowie Postlogistik, Intralogistik und Software.

BOWE Shop auf einem Mac von Possehl Online Solutions

Die Herausforderung

Die Umstellung auf
E-Commerce in der Ersatzteilabwicklung

Eine Vielzahl an unterschiedlichen Bestellmöglichkeiten erzeugt hohen Aufwand in der Abwicklung.

BOWE verfolgt mit dem Projekt die folgenden Ziele:

  • Automatisierung des Bestelleingangs 

  • Bereitstellen eines Rund-um-die-Uhr Serviceangebots und Erhöhung der Transparenz

  • Optimierung des Bestellvorgangs innerhalb der BOWE GROUP als auch für Kunden

Die Lösung

Self-Service und Echtzeit- Anbindungen

Im Vordergrund steht die einfache Bedienbarkeit innerhalb der BOWE GROUP und Kunden. Neben der Bestellfunktion gibt es die Möglichkeit, Angebote anzufragen und über den Shop zu versenden. Ein schlanker Freigabeprozess für Bestellungen von BOWE Servicetechnikern ist ebenfalls entscheidend.

Die SaaS-Lösung von Possehl Online Solutions erlaubt die Automatisierung von Produkt-, Verfügbarkeits- und Auftragsinformationen ohne Middleware. Der Datenaustausch erfolgt per sFTP, REST-API und OpenID Connect.

Das Ziel

Prozesse automatisiert und bereit für die Zukunft

Dank individueller Rollen- und Rechteverwaltung (z. B. Servicetechniker sehen keine Preise) und Echtzeit-Informationen. Schnittstellen in die bestehende Materialwirtschaft am Headquarter sind dabei unverzichtbar.

Für unterschiedliche Produktarten und Zielgruppen können anwendungsspezifische Shops oder zusätzliche Konfigurationen ohne Reintegration in die BOWE IT-Welt gestartet werden.

Auf dieser Basis lässt sich der weitere Ausbau zum Marktplatz verwirklichen.

Der Kunde

Empfehlung

“Besonders wichtig ist die Integration in bestehende Prozesse. Die Zusammenarbeit im Team und das Design des Interfaces sind entscheidend, um bestehende Möglichkeiten optimal zu nutzen. 
Bei einer größeren Prozessumstellung, wie sie zweifelsohne die Einführung einer E-Commerce Plattform darstellt, empfehle ich zunächst die Grundfunktionen in einem kleinen Anwenderkreis einzuführen. Innerhalb des eigenen Konzerns sollte daher ein MVP möglichst schnell zum Einsatz kommen”


Martin Delles - Leiter Global Service BOWE GROUP

bottom of page