top of page

Der Shopware 5 Support endet - Es ist an der Zeit auf eine neue Lösung umzusteigen

Aktualisiert: 8. Sept. 2023


Shopware 5 Support endet

Im Jahr 2019 brachte Shopware die Software Shopware 6 auf den Markt. Dies war nicht nur ein umfangreiches Update von Shopware 5, sondern ein kompletter Neuaufbau der Plattform. Nun hat Shopware angekündigt, den Support für Shopware 5 ab 2024 einzustellen. Das bedeutet, dass ab diesem Zeitpunkt keine Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates mehr angeboten werden. Es markiert das Ende einer Ära, und wir werfen einen Blick darauf, warum Shopware eine neue Plattform entwickelt hat und warum ältere Systeme irgendwann ihr Verfallsdatum erreichen.


Shopware 5 Support endet

Warum hat Shopware eine neue Plattform entwickelt und nicht einfach ein umfangreiches Update für Shopware 5 bereitgestellt? Und warum erreichen Altsysteme wie Shopware 5 irgendwann das Ende ihrer Lebensdauer? In diesem Artikel suchen wir nach Antworten auf diese Fragen und erkunden mögliche Alternativen zu Shopware 6.


Wo E-Commerce-Systeme am Ende der Lebensdauer sind entstehen neue Systeme

Shopware 5 ist nicht das erste eCommerce-System, das am Ende seiner Lebensdauer steht. In der Welt des technologischen Fortschritts müssen Plattform-Anbieter von Zeit zu Zeit veraltete Softwarelösungen ausmustern. Ein Beispiel ist Interspire, das ursprünglich als selbst gehostete eCommerce-Software entwickelt wurde. Das Unternehmen erkannte jedoch, dass die Unterstützung verschiedener Hosting-Plattformen zu aufwändig wurde. Daher wurde die Plattform umgestaltet und als BigCommerce, ein in der Cloud gehostetes SaaS, wiedereingeführt. Eine neue Software-Architektur ist oft der Grund, warum Nutzer auf eine neue Version umsteigen müssen. In einigen Fällen lohnt sich der Aufwand jedoch nicht. Zum Beispiel hat Websphere angekündigt, dass es keine Version 10 geben wird, da die erforderlichen Änderungen zu komplex wären.


Support-Ende von Shopware 5

Mit dem Support-Ende von Shopware 5 bietet sich die Gelegenheit, auf modernere Shopsysteme umzusteigen. Doch warum haben Altsysteme ein Verfallsdatum? Wenn ein Anbieter eine neue Software-Version auf den Markt bringt, muss er sowohl für die alte als auch für die neue Version Support, Bugfixes, Sicherheitsupdates und Patches bereitstellen. Die Pflege der älteren Version wird jedoch im Laufe der Zeit immer aufwändiger aus verschiedenen Gründen:

1. Die Altversion entspricht aufgrund technologischer Weiterentwicklungen nicht mehr den Anforderungen der Shopbetreiber.

2. Es gibt möglicherweise nicht mehr genug Nutzer der alten Software, um die Kosten für die Instandhaltung zu rechtfertigen.

3. Patches und Fehlerbehebungen für das Altsystem werden im Laufe der Zeit immer zeitaufwändiger.

4. Die ältere Version kann mit den modernen Sicherheitsstandards nicht mehr Schritt halten.


Herausforderungen von Shopware 5

Shopware 5 war zum Zeitpunkt seiner Veröffentlichung ein ausgezeichnetes Shopsystem, insbesondere für mittelständische Unternehmen, die eine einfache eCommerce-Lösung suchten. Es füllte eine wichtige Marktlücke. Allerdings basierte Shopware 5 auf einer monolithischen Architektur. Zu dieser Zeit war das kein Problem, aber die fortschreitende Technologie stellte die Software vor Herausforderungen:

1. Shopware 5 erschwerte Shopbetreibern die Anpassung von Funktionen, da dies über Shopware-Plugins und nicht über APIs erfolgte.

2. Die Software war nicht von Grund auf Headless, was es Unternehmen schwer machte, verschiedene Storefronts flexibel einzurichten.

3. Die Software mangelte an Modularität und konnte mit den neuesten Trends im eCommerce nicht mehr mithalten.

Obwohl einige Unternehmen vielleicht noch ein oder zwei Jahre mit Shopware 5 arbeiten möchten, ist dies nur eine vorübergehende Lösung. Um langfristig mit einem sicheren System zu arbeiten, ist die Migration zu einem neuen Shopsystem unerlässlich.


Shopware 6 bietet viele neue Funktionen und Erweiterungen, die das System in eine Ära des Headless-Digital-Commerce führen. Allerdings erforderte die umfassende Aktualisierung der Kernsoftware, dass Benutzer, die auf Version 6 migrieren, sich einem Replatforming-Projekt stellen müssen. Dies wirft die Frage auf, ob es wirklich die beste Wahl ist, bei Shopware zu bleiben, wenn bereits so viel Arbeit in das Replatforming investiert wird. Gibt es vielleicht andere Optionen, die für Ihren Online-Shop zukunftsweisend sein könnten?


Die Beendigung des Supports für Shopware 5 bietet die Gelegenheit, Alternativen abzuwägen. Sie sollten ein Shopsystem wählen, das genauso flexibel und zukunftsfähig ist wie Ihr Unternehmen. Es ist eine gute Zeit, die Bedürfnisse Ihres Unternehmens neu zu bewerten. Vielleicht ist es an der Zeit, von einer relativ unflexiblen monolithischen Software zu einem composable System zu wechseln oder eine All-in-One-Suite in Betracht zu ziehen.


Ein Blick auf die Wettbewerber

Adobe Commerce, Shopify und B2B-Shop von Possehl Online Solutions sind mögliche Alternativen zu Shopware 6. Der B2B-Shop von Possehl Online Solutions ist auch für größere Unternehmen mit komplexeren Anforderungen geeignet. Er ist anpassbar und bietet viele branchenspezifische Funktionen. Shopify ist benutzerfreundlich und bietet hingegen für kleinere Unternehmen viele Vorteile, insbesondere wenn Individualisierung nicht oberste Priorität hat.


Moderne eCommerce-Lösungen sind so konzipiert, dass sie von Grund auf flexibel gestaltet sind, einschließlich Modularität und einer Headless, API-first, Cloud-Native-Architektur. Diese Systeme, darunter Spryker, commercetools und B2B-Shop von Possehl Online Solutions, bieten große Flexibilität und Zuverlässigkeit, insbesondere für größere eCommerce-Unternehmen.


Der Shopware 5 Support endet. Das betont die Bedeutung von API-first und Headless-Architekturen in der heutigen eCommerce-Landschaft. Eine Software, die den modernen Anforderungen nicht gerecht wird, wird irgendwann obsolet. Der Support-Stopp für Shopware 5 sollte für viele Shopbetreiber ein Anreiz sein, auf eine zukunftssichere Architektur umzusteigen, sei es Shopware 6, ein ähnliches System oder ein Headless-eCommerce-System.


B2B-Shop von Possehl Online Solutions

Mit branchenspezifischen Funktionen, wie bspw. bidirektionale ERP-Anbindung (die das E-Commerce-System nahtlos mit den ERP-Systemen von Herstellern und Kunden verbindet), CRM-Anbindung, Rollenmanagement, PSP-Integration, OCI-Punchout, multiple Warenkörbe, RFQ-Tool zur Abwicklung von Anfragen und Angeboten bei Produkten ohne Preis und Lieferzeit, Dropshiment, Erweiterung zum Marktplatz, Reporting & Analytics oder Single-Sign-On, einer benutzerfreundlichen Oberfläche und herausragendem Support zeichnet sich Possehl Online Solutions aus. Die Software ist skalierbar und wird automatisch an das Wachstum Ihres Unternehmens angepasst. Shopware 5 kann bereits innerhalb von 3 Monaten von einer Lösung von Possehl Online Solutions abgelöst werden.



Egal, für welche Option Sie sich entscheiden, ein Wechsel zu einer moderneren Plattform eröffnet neue Möglichkeiten und stärkt langfristig Ihr Unternehmen.


64 Ansichten7 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

7 Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
Rated 5 out of 5 stars.

Wie schnell kann ein Wechsel von Shopware zu eurer E-Commerce-Plattform vollzogen werden?

Like
Alexander Wachter
Alexander Wachter
Sep 07, 2023
Replying to

Vielen Dank für Ihre Frage. In vielen Fällen sollte dies in wenigen Wochen funktionieren. Im Detail müssen wir uns das gemeinsam ansehen (Sonderfunktionen, Schnittstellen, etc.). Bitte senden Sie uns eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an info@possehl-online.com, damit wir einen Abstimmungstermin mit Ihnen vereinbaren können.

Like

Guest
Aug 30, 2023
Rated 5 out of 5 stars.

ich habe keine Lust mehr auf kostenpflichtige Upgrades

Like
Alexander Wachter
Alexander Wachter
Sep 07, 2023
Replying to

Dann sind Sie bei uns genau richtig. In unserer monatlichen Gebühr sind regelmäßige Update inkludiert.

Like

Guest
Aug 28, 2023
Rated 5 out of 5 stars.

Für unser Unternehmen kommt kein Upgrade auf Shopware 6 in Frage..

Like
Alexander Wachter
Alexander Wachter
Sep 07, 2023
Replying to

Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail: info@possehl-online.com. Wir helfen Ihnen gerne.

Like

Guest
Aug 28, 2023
Rated 5 out of 5 stars.

Interessanter Beitrag

Like
bottom of page